Home arrow Spielberichte arrow Kantersieg zum Saisonstart für den FC Stamsried

Unser Ausrüster:

Advertisement

Nächste Termine

Keine Termine

Abteilungen im FC

Aus der Galerie


Meisterfeier II (After Sau)

Besucherstatistik

Besucher: 13116327
Kantersieg zum Saisonstart für den FC Stamsried Drucken E-Mail
Geschrieben von Bernhard Schafbauer   

 

Einen unerwartet reibungslosen Einstand gab es für die TT-Cracks des FC Stamsried in der Bezirksliga Gruppe 2 Ost mit einem überzeugenden 11:1 Auswärtssieg bei der DJK Rettenbach/SSV Brennberg. Nach über einem halben Jahr „Coronaspielpause“ und dem damit verbundenen Rückzug aus der BOL konnte man weder den bis dato unbekannten Gegner, noch das eigene derzeitige Leistungsvermögen realistisch einschätzen.

 

Der ungewohnte Einstieg unter den derzeitig gültigen Hygieneregeln und der Spielbeginn ohne Eingangsdoppel „zum Aufwärmen“ stellte die „Ziereistruppe“ aber vor keine größeren Probleme. Reinhard Dang bezwang Pfaff mit einer soliden Vorstellung auf „glattem Geläuf“ mit 3:1. Tobias Ziereis dagegen ging gegen Mühlbauer – der ehemalige Schorndorfer war das einzig „bekannte“ Gesicht bei den Gastgebern – im dritten und vierten Satz etwas zu passiv an, holte sich dann aber den Entscheidungssatz souverän mit 11:5. Im mittleren Paarkreuz folgten dann zwei schnelle und ungefährdete Erfolge von Sebastian Belda gegen Karmann und auch Florian Scherr brachte sein beidhändiges Angriffsspiel gegen Stahnkes Materialspiel mit 3:1 durch. Über die volle Fünfsatzdistanz musste Bernhard Schafbauer gegen Stadler, ehe ein knappes 11:8 den fünften Stamsrieder Sieg sicherstellte. Praktisch nicht gefordert war dagegen Christian Lyzwa, der den aufgerückten Ersatzspieler Auer beim 3:0 keine Chance ließ.

 

Den Auftaktsieg stellte dann Ziereis mit einem klaren 3:0 über Pfaff sicher – laut neuer Wettspielordnung wurden aber alle weiteren Partien ausgespielt – und auch Dang gewann mit variablen Angriffstischtennis seine zweite Partie gegen Mühlbauer. Belda bezwang im Anschluss durch eine kluge taktische Umstellung ab dem dritten Satz Materialspieler Stahnke letztlich verdient in fünf Sätzen, und auch Scherr knüpfte nahtlos im zweiten Einzel beim 3:1 gegen Karmann an die starken Leistungen des ersten Einzels an. Den einzigen Spielgewinn zum 1:10 für die Hausherrn musste dann Lyzwa zulassen, der nach zwei äußerst knappen Satzverlusten auch den dritten Satz gegen Stadler abgab. Den Schlusspunkt zum 1:11 setzte dann Schafbauer, der Auer von Beginn an konsequent in die Defensive zwang und klar in drei Sätzen gewann. Am kommenden Wochenende folgt dann die Heimpremiere gegen den SV Sarching, wo man die Tabellenführung verteidigen möchte.

 

 

 


 

 
Weiter >

© 2020 FC Stamsried - Abteilung Tischtennis | Webdesign Sportverein
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.