Home arrow Spielberichte arrow Stamsried bleibt ohne Punkte am Wochenende

Unser Ausrüster:

Advertisement

Nächste Termine

Keine Termine

Abteilungen im FC

Aus der Galerie


Maibaum 2007

Besucherstatistik

Besucher: 11247502
Stamsried bleibt ohne Punkte am Wochenende Drucken E-Mail
Geschrieben von Bernhard Schafbauer   

Eine äußerst dürftige Bilanz kann die TT Abteilung des FC am vergangenen Wochenende vorweisen, da alle vier Partien mit Niederlagen endeten. Bereits am Freitag unterlag die „Zweite“ beim Meisterschaftskandidaten TTC Hohenwarth knapp mit 9:6, obwohl es sich wahrscheinlich um die bisher beste Rückrundenleistung handelte. Für den FC punkteten Lyzwa/Schafbauer im Doppel, die weiteren Punkte in den Einzeln erspielten Bauer, Friedl, Prasch, Schafbauer und Lyzwa. Das bereits begonnene Schlussdoppel wurde bei der Stamsrieder Führung abgebrochen.

 

Am Samstag standen dann drei Partien auf dem Spielplan, auswärts kassierte die Mädchenmannschaft in der BOL beim heimstarken TSV Stulln – der allerdings nur zwei Spielerinnen aufbieten konnte – eine herbe 7:3 Niederlage. Die Gastgeberinnen ließen in den sieben ausgespielten Partien keinen einzigen Satzgewinn durch den FC zu.

Nur wenig besser verlief dann auch die Partie der Damenmannschaft am Abend gegen die Vertretung des FC Chamerau IV. Für den Stamsrieder Ehrenpunkt beim einseitigen 1:9 sorgte Aschenbrenner Hannah, die Pöschl verdient im Entscheidungssatz des letzten Einzels der Partie bezwang.

Die „knappste“ Niederlage an diesem Samstag musste die „Erste“ beim Aufstiegskandidaten DJK Germania Neumarkt hinnehmen. Trotz der 9:2 Auswärtsniederlage kann der FC einige positive Aspekte mitnehmen, so bewies das Doppel Prasch/Schafbauer eine große Portion Nervenstärke, ehe die beiden nach fünf Sätzen – die jeweils in der Verlängerung entschieden wurden – gegen Gimpl/Gerhart als Sieger vom Tisch gingen. Eine starke Vorstellung liefert auch Dang gegen Plank, immerhin Teilnehmer an den diesjährigen Bayerischen Meisterschaften, bei seiner 2:3 Niederlage ab. Eine überragende Vorstellung lieferte dann Ziereis gegen den landesligaerfahrenen Winter ab, den er im zweiten und dritten Satz förmlich demontierte und mit 3:0 bezwang. Knackpunkt der Partie waren leider die beiden Stamsrieder Niederlagen im mittleren Paarkreuz, da sowohl Scherr, als auch Prasch jeweils in der Verlängerung des Entscheidungssatzes mit einer gehörigen Portion Pech trotz gleichwertiger Leistung unterlagen. So stand es statt 3:4 nun plötzlich 5:2 für die Gastgeber, und die beiden Stamsrieder Ersatzspieler Schafbauer und Gleixner konnten schließlich die vorentscheidende 7:2 Führung nicht mehr verhindern. Routiniert brachte die DJK den 9:2 Heimsieg schließlich unter Dach und Fach, da Plank und Winter mit der klaren Führung im Rücken zwei 3:0 Siege über Ziereis und Dang einfuhren.

 
Weiter >

© 2020 FC Stamsried - Abteilung Tischtennis | Webdesign Sportverein
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.