Home arrow Spielberichte arrow Stamsried wahrt Chance auf den Relegationsplatz

Unser Ausrüster:

Advertisement

Nächste Termine

Keine Termine

Abteilungen im FC

Aus der Galerie


Meisterfeier I (After Show)

Besucherstatistik

Besucher: 10111787
Stamsried wahrt Chance auf den Relegationsplatz Drucken E-Mail
Geschrieben von Bernhard Schafbauer   

Zwei Siege, ein Unentschieden und eine Niederlage stehen für die TT-Spielerinnen und Spieler am Wochenende zu Buche. Der Freitag verlief dabei aus Stamsrieder Sicht wirklich optimal. Die „Erste“ konnte das Kellerduell gegen den TV Etterzhausen mit 9:5 auch in der Rückrunde für sich entscheiden und liegt nun wieder zwei Punkte hinter dem Relegationsplatz. Die „Ziereistruppe“ erwischte dabei einen Traumstart, da diesmal alle Eingangsdoppel an die Hausherrn gingen, und sich damit die „Doppelmisere“ nicht weiter fortsetzte.

Topmotiviert bauten Ziereis, Dang und Prasch die Führung in ihren Einzeln auf 6:0 aus, ehe Scherr gegen Schnabl den ersten Gästepunkt zulassen musste. Auch im hinteren Paarkreuz gab es dann eine Punkteteilung, und so führte der FC scheinbar „beruhigend“ mit 7:2 zur „Halbzeit“. Souverän entschied dann Ziereis auch sein zweites Einzel in dieser Partie gegen Schindler mit 3:0 für sich, der entscheidende 9. Punkte sollte aber dann noch auf sich warten lassen. Nach gutem Beginn und druckvollem Offensivtischtennis verlor Dang gegen Meister ab Satz vier seine bisherige spielerische Linie und verlor klar im Entscheidungssatz, ebenfalls im Entscheidungssatz unterlag danach auch Prasch gegen Schnabl, und auch Scherr fand gegen Hasslingers variable Aufschläge zu selten die passende Antwort beim 1:3. Den lang ersehnten Punkt zum 9:5 steuerte schlussendlich Schafbauer bei, der mit etwas Glück und Geschick Ahmadi in drei engen Sätze bezwingen konnte.

Zeitgleich gelang der „Dritten“ ein überzeugender Heimsieg gegen den bisher ungeschlagenen Tabellenführer TV Waldmünchen II beim knappen, aber verdienten 6:4. „Matchwinner“ aus Stamsrieder Sicht waren an diesem Abend die Spieler Gleixner und Prasch, die insgesamt vier Einzel sowie gemeinsam das Eingangsdoppel gewannen. Den fehlenden sechsten Spielgewinn steuerte Rötzer durch einen sehenswert herausgespielten Fünfsatzerfolg gegen Nagler bei. Durch diesen Erfolg „springt“ der FC auf den vierten Tabellenplatz und hat nun 14:10 Punkte auf dem Konto.

Der Samstag sah den FC danach zweimal in fremden Hallen. Wenig überraschend unterlag dabei das Mädchenteam in der BOL Mädchen dem Tabellendritten TTV Beratzhausen. Für die beiden Stamsrieder Ehrenpunkte sorgten Dang und Nitzschke, die beide jeweils Wagenhofer bezwangen. Im Spitzenpaarkreuz hatten die routinierten Gastgeberinnen aber klar die Nase vorn.

Den ersten Punktverlust der Saison erlitt dann Stamsried IV im Nachbarschaftsderby beim FC Rötz II gleich zum Rückrundenauftakt. Beim leistungsgerechten Remis (18:18 Sätze) sorgte die ausgeglichene Mannschaftsleistung von Kundinger, Dawah und Schneider für die nötigen fünf Erfolge. Leider war diesmal Rötz Einser Köppl nicht zu „packen“. Mit nunmehr 23:1 Punkten liegt Stamsried aber weiterhin an der Tabellenspitze der Bezirksklasse D Cham.

 
< Zurück   Weiter >

© 2020 FC Stamsried - Abteilung Tischtennis | Webdesign Sportverein
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.