Home arrow Spielberichte arrow Stamsried unterliegt knapp in Sinzing

Unser Ausrüster:

Advertisement

Nächste Termine

Abteilungen im FC

Aus der Galerie


Meisterfeier I (After Show)

Besucherstatistik

Besucher: 8001228
Stamsried unterliegt knapp in Sinzing Drucken E-Mail
Geschrieben von Bernhard Schafbauer   
Die Fahrt am Freitagabend bis hinter Regensburg stand leider unter dem Motto: „Außer Spesen nichts gewesen“, denn mit einer knappen 9:6 Niederlage kehrte die ersatzgeschwächte „Ziereistruppe“ früh am Samstagmorgen wieder nach Stamsried zurück. Dabei hatte die Partie recht vielversprechend begonnen, denn Ziereis/Prasch und Lezcano/Dang brachten den FC verdient in den Eingangsdoppeln mit 2:0 in Führung. Nach gutem Beginn vergaben Scherr/Schafbauer unnötig ihre Führung im ersten Satz und waren dann schlussendlich beim 0:3 chancenlos. Eine phasenweise gute Leistung von Nachwuchsspieler Prasch gegen Sinzings „Einser“ Bracht reichte danach nicht aus, den zwischenzeitlichen 2:2 Ausgleich zu verhindern. Gewohnt nervenstark brachte Ziereis den FC wieder in Führung, als er Dirscherl in fünf Sätzen verdient bezwingen konnte. Im mittleren Paarkreuz war dagegen für Stamsried in der ersten Runde nichts zu holen, da Dang gegen Steiner mit 3:1 unterlag und auch Lezcano seinem Gegenspieler Kade mit demselben Resultat zum Sieg gratulieren musste. Zwei spannende Fünfsatzkrimis lieferte sich dann das hintere Paarkreuz. Schafbauer war im Entscheidungssatz mit 11:9 der durchaus glückliche Sieger gegen eine starke Höfele, Scherr zog dagegen mit 7:11 im letzten Satz gegen Weigl den Kürzeren.

Im Duell der beiden Spitzenspieler konnte Ziereis dann seinen Vorrundensieg gegen Bracht beim 3:0 wiederholen. Prasch ließ dagegen im ersten Satz etwas leichtfertig einige Chancen gegen Dirscherl liegen, unterlag dann dort in der „Verlängerung“, und war im zweiten und dritten Satz völlig von der Rolle gegen einen nun fehlerlos agierenden Gegner. Eine klare Leistungssteigerung zeigte Dang danach in einer völlig offenen Partie gegen Kade, leider hatte der Sinzinger in den Schlussphasen aller Sätze die besseren Nerven und siegte 11:8, 11:9 und 11:9. Eine bärenstarke Leistung lieferte dann Lezcano gegen Sinzings Routiner Steiner ab, den er vor allem mit taktisch klugen Aufschlägen beim 3:0 sicher in Schach hielt. Beim Stand von 7:6 war der Ausgang der Partie also weiter völlig offen, und erneut gingen die beiden engen Partien im hinteren Paarkreuz jeweils in den Entscheidungssatz. Diesmal konnte sich aber weder Scherr noch Schafbauer einen Entscheidungssatz sichern, und so stand nach fast 4 Stunden eine bittere 9:6 Auswärtsniederlag zu Buche. Somit steckt die „Erste“ weiter tief im Tabellenkeller der Bezirksoberliga fest.

 
< Zurück   Weiter >

© 2019 FC Stamsried - Abteilung Tischtennis | Webdesign Sportverein
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.