Home arrow Spielberichte arrow Stamsried im Schlussspurt noch erfolgreich

Unser Ausrüster:

Advertisement

Nächste Termine

Abteilungen im FC

Aus der Galerie


Maibaum 2007

Besucherstatistik

Besucher: 4357360
Stamsried im Schlussspurt noch erfolgreich Drucken E-Mail
Geschrieben von Bernhard Schafbauer   
Ein strammes Programm absolvierten die TT-Spieler des FC Stamsried am vergangen Wochenende, da alle Herrenteams sowie die Jungenmannschaft im Einsatz waren. Das „Aushängeschild“ der Abteilung - die erste Mannschaft - schrammte dabei mit knapper Not an einem Punktverlust in der 3. Bezirksliga vorbei. Die „Ziereistrupp“ musste zwar auf Sieber verzichten, war aber gegen ein „Kellerkind“ der Liga, den TUS Dachelhofen II, trotzdem auf dem Papier favorisiert. Nach den Eingangsdoppeln lag der FC aber schon mit 1:2 zurück, und auch Prasch musste sich dem routinierten Trautner mit 1:3 geschlagen geben. Eine kurze Siegesserie von Ziereis, Scorpaniti und Scherr brachte den FC danach mit 4:3 in Führung, aber zwei etwas unerwartete Niederlagen des hinteren Paarkreuzes brachten den TUS zur „Halbzeit“ mit 5:4 in Front. Es entwickelte sich dann ein nervenaufreibender Krimi, Ziereis und Prasch gewannen die Partien im Spitzenpaarkreuz und drehten erneut den Spielstand, Scherr und Scorpaniti im mittleren Paarkreuz konnten den Vorsprung danach leider nicht halten und der TUS führte mit 7:6 - der FC stand mit dem Rücken zur Wand. Eine deutliche Leistungssteigerung von Lyzwa und Schafbauer in ihren zweiten Einzeln sicherte dann wenigstens die Punkteteilung. Eine klasse Vorstellung von Ziereis und Scherr mit 3:0 im Schlussdoppel gegen Trautner/Gierl brachte dann den etwas schmeichelhaften Auswärtssieg unter Dach und Fach. Nach diesem vierten Saisonsieg belegt der FC den zweiten Tabellenplatz.

Weniger Glück hatte der FC Stamsried II beim Heimspiel gegen den SV Runding, der Meisterschaftsanwärter hatte am vergangen Spieltag den Tabellenführer TTC Lam geschlagen und so rechnete sich die „Ambergertruppe“ kaum realistisch Chancen aus. Dennoch gelang dem FC ein guter Start in den Doppeln, und mit ein wenig Glück wäre sogar ein perfekter 3:0 Start gelungen, aber Prasch/Eckert mussten den Schlusssatz gegen Belkot/Müller abgeben. Unerwartet klar unterlagen dann Schafbauer gegen Belkot sowie Amberger gegen Müller, die beiden Fünfsatzkrimis im mittleren Paarkreuz gingen dann schiedlich friedlich an Prasch, während Eckert unterlag. Eine Topleistung rief dann Stamsrieds hinteres Paarkreuz ab, als Leiss und Aschenbrenner ihre Gegner Weber und Schmid klar bezwingen konnten. Mit einer 5:4 Führung ging es in die zweite Runde, aber leider konnte Runding hier nochmals zulegen und den Auswärtserfolg klar machen. Schafbauer und Eckert unterlagen in vier Sätzen, Amberger, Prasch und Leiß mussten sich jeweils im Entscheidungssatz geschlagen geben. So stand der FC schlussendlich trotzt couragierter Vorstellung nach drei Stunden Spielzeit doch mit leeren Händen da.

Den ersten Saisonsieg errang dagegen der FC Stamsried III in der zweiten Kreisliga. Beim Duell zweier Kellerkinder gab für den FC die beeindruckende Doppelstärke den Ausschlag. Nach einer 3:0 Führung verteidigte der FC den Vorsprung mit Glück und Geschick bis der verdiente 9:5 Heimsieg fest stand. Aus der geschlossenen Mannschaftsleistung kann man den Nachwuchsspieler Haberl und Routinier Kundinger an diesem Spieltag hervorheben, die jeweils ihre beiden Einzel gewinnen konnten.

Den Höhepunkt des Spieltags lieferte aber die „Vierte“ in der 3. Kreisliga ab, als das Team um Mannschaftsführer Rötzer den Tabellenführer Miltach III mit 9:6 die erste Niederlage zufügen konnte. Die Regentaler mussten zwar auf zwei wichtige Stammspieler verzichten und brachten nur fünf Spieler an die Tische, die aber alle bereits höherklassig im Einsatz gewesen waren. Neben den drei kampflosen Punkten trugen Rötzer, Maier (2), Kundinger (2) ihren Teil zum etwas unerwarteten Heimsieg bei. Mit nun 4:2 Punkten springt die Vertretung des FC auf einen Mittelfeldplatz.

Die erste Jungenmannschaft machte den Samstag mit einem 8:6 gegen die Vertretung des SSV Schorndorf dann perfekt. Nach der Punkteteilung in den beiden Eingangsdoppeln zeigten Eckert Oliver und Speigl Elias eine fehlerfreie Vorstellung bei ihren drei Einzelerfolgen. Den Siegpunkt steuerte dann Bauer Anna bei, die ihrem Gegner Zellner beim 3:0 keine echte Chance ließ. Durch ihren ersten Saisonsieg konnte der FC Nachwuchs das Tabellenende der 1. Kreisliga Cham vorerst verlassen.

 

 

 
< Zurück   Weiter >

© 2018 FC Stamsried - Abteilung Tischtennis | Webdesign Sportverein
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.