Home arrow Spielberichte arrow TT-Spieler des FC Stamsried schütteln Verfolger ab

Unser Ausrüster:

Advertisement

Nächste Termine

Abteilungen im FC

Besucherstatistik

Besucher: 4053917
TT-Spieler des FC Stamsried schütteln Verfolger ab Drucken E-Mail
Geschrieben von Bernhard Schafbauer   

Eine richtungsweisende Partie stand dieses Wochenende für Stamsrieds „Erste“ beim heimstarken SV Neukirchen II an. Die „Rosenkränzler“ sind in eigener Halle eine Macht und hatten in der Rückrunde alle Heimpartien für sich entschieden. Auch in der Vorrunde gab es trotz Heimvorteils nur ein mageres Remis gegen den SV.

Schon die ersten Eingangsdoppel hatten es in sich, denn Sieber /Scorpaniti konnten ihr Doppel gegen die favorisierten Träger/Träger etwas überraschend mit 3:1 gewinnen, während sich das Spitzendoppel Ziereis/Scherr bei ihrem 3:0 Erfolg über Bucher/Haider denkbar knapp zum Punktgewinn mühten. Keinen Zugriff auf die Ballwechsel bekamen Schafbauer/Lyzwa zuerst gegen Altmann/Simeth und lagen schnell mit 0:2 Sätzen hinten. Die beiden Stamsrieder konnten dann aber wieder ausgleichen, ehe sie sich den Neukirchnern im Entscheidungssatz etwas unglücklich mit 10:12 beugen mussten.

Eine Vorentscheidung fiel bereits zum Auftakt der Einzelpartien im Spitzenpaarkreuz, als Ziereis seinen Kontrahenten Träger Nicolas mit dem nötigen Glück des Tüchtigen im Entscheidungssatz mit 11:9 bezwingen konnte. Eine Galavorstellung zeigte zeitgleich Sieber gegen Träger Tim, als er nach 0:2 Rückstand konzentriert seine Stärken ausspielte und den Entscheidungssatz letztlich verdient mit 11:6 gewann. Im mittleren Paarkreuz gab es eine leistungsgerechte Punktteilung, da sich Lyzwa nach konzentrierter Vorstellung gegen Altmanns Schnittspiel mit 3:1 durchsetzen konnte, während sich Scherr mit identischem Resultat Routinier Bucher geschlagen geben musste. Ein verdienter Viersatzerfolg in einer spannenden Begegnung gelang auch Scorpaniti gegen Simeth, wohingegen Schafbauer bei seinem 3:0 Sieg gegen „Ersatzmann“ Haider wenig gefordert war.

Zur „Halbzeit“ lag der FC etwas unerwartet also hoch mit 7:2 in Führung, aber es sollte nochmals spannend werden, denn Neukirchen gab sich noch keineswegs geschlagen. Zuerst baute Träger Tim seine persönliche Erfolgsserie gegen Stamsrieds „Capitano“ Ziereis durch einen Fünfsatzerfolg aus, da Neukirchens Nachwuchsspieler im vierten und fünften Satz mit seiner druckvollen Rückhand praktisch fehlerlos agierte. Kurios verlief am Nebentisch das enge Duell Sieber gegen Träger Nicolas, das als „Höhepunkt“ einen Satzgewinn mit 20:18 für den Stamsrieder sah. Eine kurze Schwächephase zu Beginn des vierten Satzes konnte Sieber dann nicht mehr wettmachen und so ging sein Match mit 1:3 verloren. Hochdramatisch verliefen dann die Partien von Lyzwa und Scherr. Lyzwa lag bei 1:2 Satzrückstand gegen Bucher im vierten Satz fast aussichtslos zurück, ehe er ein unglaubliche „Comeback“ startete, den vierten Satz noch knapp mit 15:13 gewann, und dann Neukirchens Routinier im fünften Satz mit 11:5 klar beherrschte. Dieser umjubelte Erfolg führte am Nebentisch bei Scherr auch zu einer Leistungssteigerung im Entscheidungssatz gegen Altmann. Trotz einer „verspielten“ 2:0 Satzführung und einer „3:11 Klatsche“ im vierten Satz verfiel Scherr nicht in Hektik, sondern blieb konzentriert und siegte schlussendlich souverän im Entscheidungssatz mit 11:6. Damit endete die Partie mit einem 9:4 Auswärtserfolg für Stamsried, wodurch der FC vorerst wieder auf den zweiten Tabellenplatz springt.

Eine bittere „Auswärtspleite“ im „Kellerduell“ musste dagegen die „Vierte“ mit 9:4 bei der DJK Treffelstein hinnehmen. Die Gastgeber konnten sich in den Doppeln eine Führung erspielen und brachten diese relativ ungefährdet ins Ziel. Für Stamried punkteten das Doppel Haberl/Dawah, sowie im Einzel Gleixner (1) und Maier (2). Die DJK Treffelstein - bisheriger Vorletzter der 3. Kreisliga - konnte durch diesen Sieg mit dem FC Stamsried die Tabellenplätze tauschen, da der FC leider das schlechtere Spielverhältnis besitzt. Um wieder an der DJK vorbeizuziehen, ist so ein Punktgewinn im letzten Saisonspiel gegen den TV Waldmünchen Pflicht.

 
< Zurück   Weiter >

© 2017 FC Stamsried - Abteilung Tischtennis | Webdesign Sportverein
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.