Home arrow Spielberichte arrow Stamsried sichert sich Klassenerhalt

Unser Ausrüster:

Advertisement

Nächste Termine

Keine Termine

Abteilungen im FC

Besucherstatistik

Besucher: 10211273
Stamsried sichert sich Klassenerhalt Drucken E-Mail
Geschrieben von Bernhard Schafbauer   

Noch zwei Punkte fehlten Stamsrieds TT-Cracks vor diesem Doppelspieltag zum Klassenerhalt in der 3. Bezirksliga Ost, und gegen das Tabellenschlusslicht SV Neukirchen III wurde am Samstag der Ligaerhalt unter Dach und Fach gebracht, während man gegen den Tabellennachbarn FC Miltach II noch leer ausging. Am Freitag unterlag man in einer engen Begegnung beim FC Miltach mit 5:9 und wurde von diesem in der Tabelle vorerst überholt. Die Regentaler profitierten von einer Ranglistenänderung zur Winterpause und waren dank „Rückkehrer“ Buchner eine Nummer zu groß. Bereits nach den Doppeln lag Stamsried mit 1:2 zurück, da nur Ziereis/Schafbauer ihr Doppel gewinnen konnten. Im Anschluss daran kam es zu Punkteteilungen in allen drei Paarkreuzen, so dass man zur „Halbzeit“ nur knapp mit 4:5 hinten lag. Knackpunkt waren dann die beiden Niederlagen von Ziereis gegen Müller und Ruhland gegen Buchner. Ein starker Sieber gegen Vogl konnte nur noch auf 5:7 verkürzen, ehe Schafbauer und Scherr den Heimsieg Miltachs zulassen mussten.

Nach dieser Auswärtspleite stand man also am nächsten Tag gegen die „Rosenkränzler“ gehörig unter Druck, die zum Klassenerhalt fehlenden zwei Zähler zu sichern. Die Anfangsphase war dann auch eine etwas wackelige Angelegenheit für die Hausherren. Die Gäste aus dem Bayerwald erwischten einen Traumstart und gingen in den Eingangsdoppeln mit 2:1 in Führung. Nervenstark glich Kapitän Ziereis gegen Simeth für Stamsried aus, während Ruhland sich Altmann knapp mit 1:3 geschlagen geben musste. Den erneuten Ausgleich markierte Sieber mit 3:1 gegen Wollinger, ehe Schafbauer knapp in fünf Sätzen gegen Meindl die Hausherren endlich in Führung brachte. Mit dieser verdienten Führung im Rücken lief es nun deutlich besser. Das hintere Paarkreuz zeigte eine reife Vorstellung und so gewann Scherr sicher mit 3:1 gegen Ehlers und auch Scorpaniti ließ seinem Gegenüber Koller keine echte Siegchance. Eine „gefühlte Ewigkeit“ benötigte dann Ziereis, eher er den „Schnittspezialisten“ Altmann in fünf engen Sätzen bezwingen konnte. Seine aufsteigende Form bewies danach Ruhland, der im Verlauf seiner Partie gegen Simeth immer besser mit der Vorhand zum Zug kam und so verdient mit 3:1 gewann. Den verdienten Schlusspunkt zum 9:3 Heimsieg setzte dann Sieber, der sich mit 3:0 gegen Meindl durchsetzen konnte.

 
< Zurück   Weiter >

© 2020 FC Stamsried - Abteilung Tischtennis | Webdesign Sportverein
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.