Home arrow Aktuelles arrow Stamsried II trotz dem Tabellenführer Blaibach

Unser Ausrüster:

Advertisement

Nächste Termine

Abteilungen im FC

Besucherstatistik

Besucher: 4053932
Stamsried II trotz dem Tabellenführer Blaibach Drucken E-Mail
Geschrieben von Schafbauer Bernhard   
Ein hochverdientes Unentschieden gelang dem FC Stamsried II am vergangen Spieltag gegen den bisher verlustpunktfreien TSV Blaibach in der 1. Kreisliga. Nur strahlende Gesichter sah man am Mittwoch in Stamsried, als im Schlussdoppel das Unentschieden unter Dach und Fach war. Dass der erste Punktgewinn ausgerechnete gegen den souveränen Tabellenführer gelingen würde, damit hatte zu Spielbeginn kaum jemand gerechnet, auch wenn Blaibach nicht in Bestbesetzung antreten konnte. Nach den Eingangsdoppeln ging Stamsried mit 2:1 in Führung, konnte diese aber nicht bis zur „Halbzeit“ behaupten, sondern lag bis zum Schlussdoppel immer einen Zähler zurück. Das Schlussdoppel war schließlich an Spannung kaum mehr zu überbieten, denn sowohl der dritte, als auch der vierte Satz wurden hauchdünn entschieden. „Matchwinner“ bei Stamsried waren sicher die Doppel und Armin Aschenbrenner mit zwei Punkten im Einzel.

Leider immer noch ohne Punkt ist dagegen die „Dritte“, die auswärts dem FC Miltach IV klar mit 9:3 unterlag. Aussichtslos lag man bereits mit 8:0 zurück und die „Höchststrafe“ drohte, ehe den Mannen um Spielführer Schulz Roland noch drei Spielgewinne zum Endstand gelangen.

Ebenfalls mit 3:9 unterlag Stamsried IV zuhause gegen die Gäste von Chamerau V. Leider konnte kein Eingangsdoppel gewonnen worden, so dass man schon früh auf die Verliererstraße geriet. Die Gäste verteidigten auch in den Einzeln ihren Vorsprung konsequent und kamen so verdient zu zwei Auswärtspunkten, die auch Andreas Prasch mit seinen beiden Einzelsiegen nicht verhindern konnte.

Vor einer stattlichen Zuschauerkulisse gelang Stamsried I ein klarer 9:2 Erfolg über den TV Nabburg, der in der Vorrunde noch eine Unentschieden gegen Stamsried erreichen konnte. Der Erfolg zeichnete sich bereits nach den Doppeln ab, da hier Stamsried letztlich verdient immer die Nase knapp vorne hatte. Den ersten Punkt für die ersatzgeschwächten Gäste machte Spitzenspieler Spitzer zum 4:1, der sich in drei Sätzen verdient gegen Tobias Ziereis durchsetzte. Vier Stamsrieder Einzelsiege ersticken die Nabburger Aufholjagd dann aber bereits im Keim. Gespannt war man danach auf das Duell der beiden „Einser“. Gerade im ersten Satz war Stefan Ruhland mehr als ebenbürtig, dennoch hatte er knapp mit 11:13 das Nachsehen, in den beiden folgenden Sätze legte Spitzer dann allerdings noch eine „Schippe“ drauf und konnte sich so für die Vorrundenniederlage revanchieren und zum 8:2 verkürzen, ehe Ziereis gegen einen ziemlich überforderten Flierl der Schlusspunkt zum 9:2 gelang. Mit diesem Arbeitssieg hält sich Stamsried weiterhin in der oberen Tabellenhälfte der 3. Bezirksliga Ost.

 
< Zurück   Weiter >

© 2017 FC Stamsried - Abteilung Tischtennis | Webdesign Sportverein
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.