Home arrow Aktuelles

Unser Ausrüster:

Advertisement

Nächste Termine

Abteilungen im FC

Besucherstatistik

Besucher: 4053933
Aktuelles
Vorrunden-Rückblick zum Jahreswechsel Drucken E-Mail
Geschrieben von Aschenbrenner Armin   

Die Vorrunde der Saison 2013/14 ist abgeschlossen und das Jahr neigt sich zu Ende. Zeit für ein kleines Resume.

Das Aushängeschild des FC´s, die "Erste", liegt im zweiten Bezirksligajahr mit einem positiven Punktekonto (10:8) auf dem 6.Platz der 3.Bezirksliga Ost. Der verletzungsbedingte Ausfall von Stamsried´s "Zweier" , Stefan Ruhland, verhinderte einen besseren Tabellenplatz, liegt man ja nur 4 Punkte hinter den führenden und punktgleichen TTC Hohenwarth und dem FC Chamerau.

Schlecht verläuft die Saison der "Zweiten" in der 1.Kreisliga. Mit 3:13 Punkten liegt man momentan auf dem letzten Tabellenplatz. Auf Grund der vielen Ausfälle konnte man erst ein Spiel in der Stammbesetzung bestreiten. Hoffnung machen aber die beiden letzten Spiele, die man mit einem Unentschieden und einem Sieg beenden konnte. Hier heißt es an die guten Leistungen anknüpfen und sich in der dicht gedrängten zweiten Tabellenhälfte nach vorne zu bewegen.

Sehr gut dagegen läuft es für die "Dritte" in der 3.Kreisliga. Ohne Punktverlust steht man hier mit 16:0 Punkten an der Tabellenspitze. Am letzten Spieltag sicherte sich die Schulz-Truppe gegen den bis dahin ebenfalls ungeschlagenen SV Runding mit einem 9:6 die Herbstmeisterschaft.

Sehr positiv ist auch die Leistung der "Vierten" einzustufen. Mit einem ausgeglichenen Punktekonto (8:8) belegt man zur Pause einen hervorragenden 4.Platz in der 3.Kreisliga. Trotz ständiger Wechsel in der Mannschaftsaufstellung, verglichen mit den Jahren vorher, hat sich die Rötzer-Truppe zu einer schlagkräftigen Mannschaft gesteigert.

Letzter Höhepunkt des Jahres dürfte Wohl die Doppelvereinsmeisterschaft am 29.12. werden, wobei hier bei den zusammen gelosten Paarungen mehr der Spaßfaktor im Vordergrund steht. Hierzu haben sich schon der ein oder andere Spieler mit einer "weiten" Anreise angekündigt.

Zu guter letzt wünsche ich euch und euren Familien ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest und ein gutes, gesundes und aus sportlicher Sicht verletzungsfreies Jahr 2014.

 

Aschenbrenner Armin

Abteilungsleiter

 
Stamsried II trotz dem Tabellenführer Blaibach Drucken E-Mail
Geschrieben von Schafbauer Bernhard   
Ein hochverdientes Unentschieden gelang dem FC Stamsried II am vergangen Spieltag gegen den bisher verlustpunktfreien TSV Blaibach in der 1. Kreisliga. Nur strahlende Gesichter sah man am Mittwoch in Stamsried, als im Schlussdoppel das Unentschieden unter Dach und Fach war. Dass der erste Punktgewinn ausgerechnete gegen den souveränen Tabellenführer gelingen würde, damit hatte zu Spielbeginn kaum jemand gerechnet, auch wenn Blaibach nicht in Bestbesetzung antreten konnte. Nach den Eingangsdoppeln ging Stamsried mit 2:1 in Führung, konnte diese aber nicht bis zur „Halbzeit“ behaupten, sondern lag bis zum Schlussdoppel immer einen Zähler zurück. Das Schlussdoppel war schließlich an Spannung kaum mehr zu überbieten, denn sowohl der dritte, als auch der vierte Satz wurden hauchdünn entschieden. „Matchwinner“ bei Stamsried waren sicher die Doppel und Armin Aschenbrenner mit zwei Punkten im Einzel.

Leider immer noch ohne Punkt ist dagegen die „Dritte“, die auswärts dem FC Miltach IV klar mit 9:3 unterlag. Aussichtslos lag man bereits mit 8:0 zurück und die „Höchststrafe“ drohte, ehe den Mannen um Spielführer Schulz Roland noch drei Spielgewinne zum Endstand gelangen.

Ebenfalls mit 3:9 unterlag Stamsried IV zuhause gegen die Gäste von Chamerau V. Leider konnte kein Eingangsdoppel gewonnen worden, so dass man schon früh auf die Verliererstraße geriet. Die Gäste verteidigten auch in den Einzeln ihren Vorsprung konsequent und kamen so verdient zu zwei Auswärtspunkten, die auch Andreas Prasch mit seinen beiden Einzelsiegen nicht verhindern konnte.

Vor einer stattlichen Zuschauerkulisse gelang Stamsried I ein klarer 9:2 Erfolg über den TV Nabburg, der in der Vorrunde noch eine Unentschieden gegen Stamsried erreichen konnte. Der Erfolg zeichnete sich bereits nach den Doppeln ab, da hier Stamsried letztlich verdient immer die Nase knapp vorne hatte. Den ersten Punkt für die ersatzgeschwächten Gäste machte Spitzenspieler Spitzer zum 4:1, der sich in drei Sätzen verdient gegen Tobias Ziereis durchsetzte. Vier Stamsrieder Einzelsiege ersticken die Nabburger Aufholjagd dann aber bereits im Keim. Gespannt war man danach auf das Duell der beiden „Einser“. Gerade im ersten Satz war Stefan Ruhland mehr als ebenbürtig, dennoch hatte er knapp mit 11:13 das Nachsehen, in den beiden folgenden Sätze legte Spitzer dann allerdings noch eine „Schippe“ drauf und konnte sich so für die Vorrundenniederlage revanchieren und zum 8:2 verkürzen, ehe Ziereis gegen einen ziemlich überforderten Flierl der Schlusspunkt zum 9:2 gelang. Mit diesem Arbeitssieg hält sich Stamsried weiterhin in der oberen Tabellenhälfte der 3. Bezirksliga Ost.

 
Saisonauftakt der Stamsrieder Ersten Drucken E-Mail
Geschrieben von Schafbauer Bernhard   

cimg1509

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Am kommenden Sonntag steigen die TT-Herren der 1. Mannschaft in den Spielbetrieb ein. Zum Auftakt kommt es am Sonntag um 10:00 in Stamsried zum Derby gegen den SSV Schorndorf in der 1. Runde des Bezirkspokals. Die Gäste aus Schorndorf haben sich in den letzten Jahren in der 2. Bezirksliga fest etabliert, aber auf Stamsrieder Seite hofft man, den favorisierten Schorndorfern mit dem Heimvorteil möglichst lange Paroli bieten zu können. Völlig chancenlos ist der Aufsteiger in die 3. Bezirksliga sicher nicht, haben die Mannen um Spielführer Ziereis doch in den beiden Vorbereitungsspielen gegen die DJK Steinberg und den TTC Hirschau bewiesen, dass man an einem guten Tag auch mit höherklassigen Spielern mithalten kann. Viel wird natürlich davon abhängen, in welcher Besetzung die Schorndorfer gegen Ziereis und Co. auflaufen werden, denn mit ihrem Spitzenspieler Mares haben die Schorndorfer einen Ausnahmekönner in ihren Reihen, der kaum zu knacken sein dürfte.

Unabhängig vom Ausgang dieser Partie bietet das Pokalspiel eine willkommene Standortbestimmung für den FC Stamsried, ehe es am 5. Oktober zum allerersten Bezirksligaspiel des FC beim TV Nabburg kommt.

 
Erfolgreiches Wochenende für den FC Stamsried Drucken E-Mail
Geschrieben von Schafbauer Bernhard   
pokal halbfinaleEin rundum gelungenes Wochenende konnte der FC Stamsried verbuchen. Die erste Herrenmannschaft um Spielführer Ziereis erreichte am vergangen Sonntag zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte das Bezirks-Pokalfinale auf Kreisebene durch einen überzeugenden 5:2 Heimsieg über den TB Jahn e. V. Wiesau. Vor zahlreichen Zuschauern setzten sich die Stamsrieder verdient gegen den Vertreter des Landkreises Tirschenreuth durch. Im Bezirksfinale trifft die Mannschaft dann auswärts am 04.03. auf den klar favorisierten TB/ASV Regenstauf IV.

Schon am Vorabend gelang der 1. Herrenmannschaft in der 1. Kreisliga ein glatter 9:0 Heimerfolg gegen die Gäste vom SV Grafenwiesen. Die Gäste hatten leider mit Aufstellungsproblemen zu kämpfen und konnten nicht an ihre gute Vorstellung in der Vorrunde anknüpfen. In beeindruckender Form auf Stamsrieder Seite zeigte sich dabei Markus Sieber, der sich gegen den Abwehrspezialisten Augustin für die Vorrundenniederlage revanchieren und dem Grafenwiesener die erste Rückrundenniederlage beibringen konnte.

Bereits unter der Woche setzte sich Stamsried II in einer spannenden und abwechslungsreichen Partie gegen die Gäste vom FC Chamerau IV mit 9:6 durch. Zwischenzeitlich lagen die Gäste noch mit 5:6 in Führung, ehe ein starker Schlussspurt den Ausschlag für Stamsried gab. Damit liegt die „Zweite“ auf Rang 3 in der 2. Kreisliga. Ob bis Saisonende noch der Sprung auf einen Aufstiegsplatz gelingt, ist aber fraglich, da man trotz des Heimsiegs den Rückstand auf den TSV Blaibach II nicht verringern konnte.

Etwas überraschend war der 9:5 Heimsieg von Stamsried III am Samstag gegen die Gäste von der DJK Treffelstein. Die Partie war spannend und hart umkämpft, ehe die Stamsrieder in einem starken Endspurt nach dem 5:5 Zwischenstand die zwei wichtigen Punkte im Abstiegskampf für sich verbuchen konnten. Mit zwei Punkten Vorsprung auf die Abstiegsplätze belegt man Rang 8, der den Klassenerhalt bedeuten würde.

Deutlich gewann auch Stamsried IV das Heimspiel gegen die DJK Treffelstein II. Mit 0:8 Punkten und nur zwei mickrigen Satzgewinnen wurden die Gäste am Freitag wieder auf die Heimreise geschickt. Mit dieser souveränen Vorstellung und den zwei Rückrundensiegen könnte sogar noch die Vizemeisterschaft in der 4. Kreisliga möglich sein.

 
Pokalknaller in Stamsried Drucken E-Mail
Geschrieben von Schafbauer Bernhard   
Nachdem der FC Stamsried bereits im Dezember den Kreispokal im Landkreis Cham gewonnen hat, kommt es nun am kommenden Sonntag um 10:00 in Stamsried zum Duell auf Bezirksebene mit dem TTC Luitpoldhütte Amberg II. Die Gäste stehen ungeschlagen mit 19:1 Punkten an der Spitze der 1. Kreisliga Amberg und peilen – ähnlich wie der FC – den Aufstieg in die Bezirksliga an.Nach dem etwas holprigen 9:6 Auswärtssieg gegen den Ex-Bezirksligisten TTC Hohenwarth am letzten Spieltag in der Kreisliga gehen die Spieler um Mannschaftsführer Tobias Ziereis gewarnt in die Pokalbegegnung. Nur mit einer konzentrierten und geschlossenen Mannschaftsleistung dürfte der FC Stamsried gegen die Männer aus dem Vilstal bestehen können und die nächste Runde erreichen.
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 1 - 9 von 34

© 2017 FC Stamsried - Abteilung Tischtennis | Webdesign Sportverein
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.