Home

Unser Ausrüster:

Advertisement

Nächste Termine

Abteilungen im FC

Aus der Galerie


Maibaum 2007

Besucherstatistik

Besucher: 4357370

Wichtige Mitteilung

Herber Dämpfer für Stamsried im Titelrennen
Geschrieben von Bernhard Schafbauer   

Einen empfindlichen Rückschlag in der 3. Bezirksliga Ost musste die Stamsrieds „Erste“ zuhause gegen den TSV Detag Wernberg hinnehmen. Die spielstarken und routinierten Gäste konnten mit 5:9 zwei Zähler aus Stamsried mit nach Wernberg nehmen, während der Stamsried durch die zwei nicht unbedingt eingeplanten Minuspunkte wieder hinter den FC Maxhütte-Haidhof zurückfiel. Die Partie brachte leider eine unerfreuliche „Saisonpremiere“, denn erstmals lag der FC bereits mit 0:3 nach den Eingangsdoppeln zurück. Bei zwei gleichstarken Teams, die jeweils in Bestbesetzung antraten, praktisch schon die Vorentscheidung, denn diese „Hypothek“ erwies sich dann auch in den Einzelpartien als zu groß, denn nun lag der ganze Druck auf der „Ziereistruppe“, während der TSV befreit aufspielen konnte. Auch im Spitzenpaarkreuz hatten die Gäste an diesem Tag ein Übergewicht, und nur Mannschaftskapitän Ziereis konnte Buchner Alexander überwinden, während Nachwuchstalent Prasch sowohl gegen Daniel als auch Buchner unterlag. Im mittleren Paarkreuz überzeugte Scherr mit zwei Erfolgen über Braun und Graber, Sieber konnte sich gegen den Materialstrategen Graber durchsetzen. Im hinteren Paarkreuz musste sich Scorpaniti sowohl Buchner Dieter sowie Jenke geschlagen geben, während Lyzwa seine Partie gegen Jenke gewinnen konnte.

Mit exakt demselben Ergebnis – und damit leeren Händen – von 9:5 kam auch die „Zweite“ am Freitag aus Waldmünchen zurück. Bei den favorisierten Trenckstädtern fehlte Weidner, für den Stangl in die Mannschaft rückte, Stamsried konnte wieder auf Aschenbrenner zurückgreifen. In den Eingangsdoppeln zeigte der FC eine starke Leistung, Prasch/Eckert zwangen das Einserdoppel des TV in den Entscheidungssatz, den sich Fichtinger/Meindl aber klar holen konnten. Eine souveräne Vorstellung zeigten Amberger/Schafbauer beim klaren 3:0 über Eichinger/Imm, und trotz zweier „verbummelter“ Sätze zu Beginn brachten auch Aschenbrenner/Friedl ihre Partie im Entscheidungssatz unter Dach und Fach. Unglücklich unterlag dann Amberger mit 9:11 im Entscheidungssatz gegen Fichtinger, während Schafbauer nach schwacher Leistung mit 0:3 gegen Meindl sang- und klanglos unterlag. Nach gutem Auftakt verlor Aschenbrenner schließlich klar mit 0:3, und auch Prasch war trotz gewonnenem erstem Satz letztlich chancenlos gegen Eichinger beim 1:3. Eine Trendwende schaffte dann das hintere Paarkreuz des FC, denn sowohl Eckert als auch Friedl gewannen jeweils in vier Sätzen und so stand es zur „Halbzeit“ 5:4 für die Hausherren des TV. Den zwischenzeitlichen 5:5 „Ausgleich“ erreichte dann Schafbauer, der gegen Fichtinger hauchdünn mit 11:9 im fünften Satz erfolgreich blieb. Damit war Stamsrieds Pulver aber verschossen. Amberger verlor im Entscheidungssatz beim Seitenwechsel völlig den Faden und unterlag Meindl. Prasch konnte seine Vorhand gegen Imm nie effektiv einsetzen und unterlag 0:3, und ebenso chancenlos war Aschenbrenner gegen einen stark aufspielenden Eichinger, der ihm beim 3:0 wenige Chancen ließ. Etwas überraschend musste sich dann auch Eckert gegen Meindl mit 1:3 geschlagen geben und damit war die 9:5 Niederlage besiegelt.

Eine deutliche Niederlage kassierte der FC Stamsried III auch in der 2. Kreisliga beim Nachbarschaftsderby gegen den TSV Strahlfeld I. Der ungeschlagene Tabellenführer ließ gegen die ersatzgeschwächte Vertretung des FC nichts anbrennen. Den Ehrenpunkt aus Stamsrieder Sicht gewann das Doppel Leiß/Bauer, die Strahlfelds Nagelschmidt/Pusl im Entscheidungssatz das Nachsehen gaben. Zwar reichte es dann in fünf Einzeln noch zu einer ganzen Reihe von Satzgewinnen, schlussendlich war der Tabellenführer aber einfach eine Nummer zu groß für das Tabellenschlusslicht, das weiterhin drei Zähler hinter dem SV Runding II zurück liegt.

 
Willkommen zur Tischtennisabteilung des FC Stamsried!
Geschrieben von Tobias Ziereis   

Seit der Gründung im Jahre 1989 ist unsere Abteilung auf ca. 140 Mitglieder gewachsen. Zur Zeit kämpfen vier Herrenmannschaften sowie eine Mädchen- und eine Jungenmannschaft um die sportlichen Erfolge. Wenn es mal nicht für die ersten Plätze reicht, liegt es sicher nicht an den äußeren Umständen. Wir finden nämlich mit der Zweifachturnhalle der Wolfgang-Spießl-Schule beste Bedingungen vor. Dabei erhoffen wir uns für die Saison viele begeisterte Zuschauer, die uns tatkräftig unterstützen.

Zu unserem Kinder und Anfängertraining, Freitags von 18:00 bis 19:00 Uhr, sind jederzeit Interessierte willkommen, denen unsere qualifizierten Trainer gern die eine oder andere Lehrstunde "verpassen". Das Training für Jugendliche und Erwachsene findet sowohl Mittwochs als auch Freitags ab 19:00 Uhr statt. 

Bei uns kommt aber auch das Gesellschaftliche nicht zu kurz. Vieles davon könnt Ihr in den Bildergalerien erleben.  
 

Tobias Ziereis

  Abteilungsleiter

 

Image 

 

 

© 2018 FC Stamsried - Abteilung Tischtennis | Webdesign Sportverein
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.